MB Mercedes Sprinter Vito CDI WFS Start Error - Motor startet nicht / Fahrzeug springt nicht an

199,00 €
Auf Lager
SKU
MB_Start_Error
MB Mercedes Sprinter Vito CDI WFS Start Error - Motor startet nicht / Fahrzeug springt nicht an
Deaktivierung der Wegfahrsperre bei START ERROR
bei MB Sprinter / Vito (bitte lesen!)
Mit 2 Jahren Gewährleistung auf die Deaktivierung!
Dieses Angebot gilt für folgendes Motorsteuergerät:

Mercedes-Nr.: siehe Tabelle
Hersteller Bosch
Gerätetyp: EDC15

Problembeschreibung
START ERROR

Im Tacho erscheint die Fehlermeldung START ERROR.
- Motor startet nicht
- Fahrzeug springt nicht an

Bitte kontaktieren Sie uns bei anderen Problemen telefonisch.

Leistungsumfang
- Bearbeitung Ihres Motorsteuergerätes, so dass, das Motorsteuergerät unabhängig vom WFS Steuergerät funktioniert
- 2 Jahre Gewährleistung, auf die Deaktivierung der WFS
- Kostenloser Rückversand innerhalb von Deutschland (bei Vorkasse)
- Die reine Bearbeitungszeit beträgt im Normalfall nur 1-3 Werktage.

Ablauf
1. Sie informieren sich und klären Ihre Fragen vor dem Kauf.
2. Sie kaufen hier unseren Service.
3. Sie schicken Ihr Motorsteuergerät + WFS-Steuergerät (Wegfahrsperren-Steuergerät) versichert zu uns.
4. Wir bearbeiten die Steuergeräte im Normalfall innerhalb von 1-3 Werktagen.
5. Wir schicken die Steuergeräte nach Zahlungseingang an Sie.
Der Preis gilt nur für Steuergeräte im Originalzustand!

D.h. bei geöffneten Geräten bzw. bei Steuergeräten mit (gescheiterten) Reparaturversuchen behalten wir uns das Recht vor die Reparatur abzulehnen bzw. einen höheren Preis zu verlangen.
Dieses Angebot gilt nicht für Geräte mit Brand-, Wasser- oder mechanischen Schäden.
ÜBER DIE WEGFAHRSPERRE

Nach der Bearbeitung eignet sich das Motorsteuergerät ideal für Test- und Diagnosezwecke,
denn nach der Bearbeitung verfügt das Motorsteuergerät über keine Wegfahrsperre.

WICHTIG!

Für den Verbleib bzw. die Sicherung des Steuergerätes bzw. des Fahrzeuges ist der Nutzer verantwortlich.

Für die Klärung der rechtlichen und versicherungstechnischen Fragen ist ebenfalls der Nutzer verantwortlich.

Nach dem Einbau sind die Fehlercodes zu löschen.